Gepflegte Füße für die Sommerzeit

Es ist wieder soweit, die warmen Tage sind zurück und unsere Füße dürfen endlich wieder an die Luft. Doch genau hier fängt das Problem an. Die meisten von uns kennen das: während der kalten Zeit haben wir unsere Füße in Strümpfen und Winterschuhen versteckt und uns nicht wirklich um sie gekümmert. Gepflegte Füße sind aber das A und O um in offenen Schuhen „zu glänzen“.
Es gibt zwei Möglichkeiten wie wir unsere Füße wieder in top Form bringen. Entweder man gönnt sich eine professionelle Fußpflegebehandlung in einem Institut oder man muss selbst Hand anlegen.

Tipps für die perfekte Fußpflege

Wer seine Füße selbst für den Sommer schön machen möchte, der sollte folgende Tipps beachten:

1. Fußbad

Gönnen Sie Ihren Füßen ein entspannendes Fußbad, entweder mit einem fertig gemischten Zusatz oder einem ätherischem Öl. Baden Sie ihre Füße ca. 15 Minuten lang. Im Sommer darf das Wasser ruhig etwas kühler sein, dies wirkt zusätzlich erfrischend.

2. Fußpeeling

Tragen Sie das Peeling in kreisenden Bewegungen auf. Danach mit Wasser abwaschen und gründlich abtrocknen, vor allem zwischen den Zehen. Die ersten Hornschüppchen werden abgetragen, eine gute Vorbereitung für den nächsten Schritt.

3. Hornhaut entfernen

Entfernen Sie die Hornhaut mit einer speziellen Hornhautfeile, diese ist größer und hat meist zwei verschiedene Körnungen. Die rauere Seite nimmt man zur groben Entfernung der Hornhaut an Fersen, Ballen und anderen stark verhornten Partien. Die feinere Seite wird dann für den Feinschliff verwendet.

4. Nägel kürzen und in Form feilen

Sie können die Nägel mit einer Nagelschere, einem Nagelknipser oder einer Feile kürzen. Wer Schere oder Knipser nutzt, sollte anschließend nochmal mit einer Feile glätten. Wichtig: Die Nägel immer gerade schneiden und die Ecken nur leicht abrunden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Nägel einwachsen.

5. Nagelhaut zurückschieben und entfernen

Schieben Sie mit Hilfe eines sogenannten „Pferdefußes“ oder eines Rosenholzstäbchens die Nagelhaut vorsichtig zurück. Überschüssige Nagelhaut kann mit einem Nagelhautknipser entfernt werden.

6. Füße eincremen

Verwöhnen Sie Ihre Füße mit einer feuchtigkeitsspendenden Fußcreme. Bei sehr trockener Haut und eingerissenen Fersen darf die Fußcreme gerne auch etwas reichhaltiger sein.

7. Nägel lackieren

Wer seine Nägel direkt im Anschluss lackieren möchte, sollte daran denken die Nägel vor dem Auftragen des Lackes zu entfetten, damit der Lack besser hält. Ein wenig Alkohol aus der Apotheke oder Nagellackentferner auf ein Wattepad geben und einmal damit über die Nägel gehen. Außerdem ist es wichtig unter jedem Farblack einen Unterlack zu benutzen. Dieser schützt die Nägel vor Verfärbungen und schafft eine optimale Grundlage. Danach wird der Farblack aufgetragen, meistens in 2 Schichten, damit es schön gleichmäßig aussieht. Um die Haltbarkeit des Farblackes zu verlängern sollte abschließend noch ein Überlack aufgetragen werden.

Viel Erfolg und Spaß bei der Umsetzung!

Dir könnte außerdem gefallen