Gesund und schön durch Kräuter

Kräuter sind mit das Beste, was die Natur zu bieten hat. Sie machen uns schön, gesund und sorgen für gute Laune. Wir haben einige Tipps…

Grüne Smoothies für schöne Haut

Bitter statt süß, grün statt orange. Die neuen Smoothies sind anders. Vorbild der grünen Smoothies sind die Rohkostteller von früher. Der Unterschied: Die grünen Smoothies schmecken besser, enthalten mehr Vitamine und sind auch verträglicher. Eine Hälfte Blattgemüse beziehungsweise Kräuter und eine Hälfte Obst – das ist das Prinzip der grünen Smoothies. Damit besteht der Powerdrink aus jeder Menge Vitalstoffe und wird zu einer gesunden, nährstoffreichen Mahlzeit. Die Zubereitung ist einfach. Salat- oder Gemüseblätter mit dem geschälten Obst in einen Mixer geben, etwas Wasser dazu. Fertig. Rucola, Bataviasalat, Kohlrabi- Blätter, Möhren-Grün, Spinat, Gurke, Lauch, Petersilie, Löwenzahn und Sauerampfer. Für den Geschmack: Mango, Banane, Papaya, Kiwi, Apfel und Orange. Zum Verfeinern: Ingwer, Vanilleschote, Zimt, 1 TL Sesam- oder Leinöl.

 

Smoothie-Rezepte

Bananen-Spinat-Smoothie

1 reife Banane, 2 süße Äpfel, 2 Handvoll Baby-Spinat, 4 Blätter Kohlrabi (Bio-Qualität), Grün von 1 Möhre (Bio-Qualität) in einen Mixer geben und mit 0,5 l Wasser auffüllen.

Römer-Mango-Smoothie

Grün von 3 Möhren (Bio-Qualität), 150 Gramm Römersalat, 1 Orange, 1 Mango und 1 Banane in einen Mixer geben. 1 EL Leinöl und 400 ml Wasser dazugeben.

 

Sekundäre Pflanzenstoffe

Hinter diesem Begriff verbergen sich mehr als 30.000 Substanzen, die ausschließlich von Pflanzen gebildet werden. Für die Pflanzen sind sie Schutz- oder Abwehrstoff, Farb-, Duft- oder Lockstoffe oder pflanzeneigenes Hormon. Besonders interessant ist die Gruppe der Polyphenole. Denn sie haben sowohl eine antioxidaktive und antimikrobielle als auch eine immunisierende Wirkung. Polyphenolhaltige Pflanzenextrakte wie etwa von Grün-Tee, Weintraube, Argan- oder Olivenöl finden sich daher vor allem in Pflegeprodukten aus dem Anti- Aging Bereich. Bei Dr. med. Christine Schrammek Kosmetik spielen sekundäre Pflanzenstoffe nicht nur bei GREEN PEEL® Produkten eine große Rolle. So ist etwa in dem Serum: RESVERA CELL Concentrate der Powerstoff Resveratrol, ein Polyphneol, enthalten.

 

Das Koriander-Gen

Kaum ein Kraut ruft so viele Emotionen hervor, wie Koriander. Während die einen es lieben, verziehen andere den Mund oder ekeln sich sogar davor. Dabei ist frischer Koriander gesund. In den feinen Blättchen stecken jede Menge Antioxidantien die das Immunsystem stärken und gegen Entzündungen vorgehen. 15 bis 20% der Menschen mögen keinen frischen Koriander. Der Gen- Forscher Nicholas Eriksson aus Chicago geht davon aus, dass die Abneigung gegen Koriander vererbt wird. Aber das Anti-Korriander Gen kann man offenbar überwinden – nämlich durch Gewöhnung. Denn dort, wo viel Koriander gegessen wird – wie in Südostasien, dem mittleren Osten und Lateinamerika mögen nur 3 bis 5% keinen Koriander. Vielleicht weil die Gerichte so köstlich sind…

Dir könnte außerdem gefallen