Der Fleck muss weg

Alles zum Thema Pigmentstörungen und Hyperpigmentierungen

MAKELLOSER, EBENMÄSSIGER TEINT – ein neues Schönheitsideal! Eine makellose Haut ist der Inbegriff von Schönheit und Weiblichkeit. Helle Haut ohne störende Unregelmäßigkeiten wurde vor allem im Altertum weltweit mit adliger Herkunft und würdevollem Auftreten verbunden – helle Haut stand für eine luxuriöse Lebensart ohne Arbeit in der Sonne.

Auch heute ist der Wunsch nach einem ebenmäßigen Teint gefragter denn je. Nicht nur in Fernost gilt eine helle, strahlende und ebenmäßige Haut als Zeichen für Jugendlichkeit und Attraktivität. Unregelmäßig pigmentierte Haut dagegen erhöht sogar das wahrgenommene Alter einer Frau.

Aber was sind Hyperpigmentierungen (Pigmentflecken) genau?

Unter Pigmentflecken versteht man die Beeinträchtigung der natürlichen Färbung der Haut. Diese entsteht durch unangemessene Bildung der Hautpigmente – örtlich oder flächendeckend. Es sind hellbraune bis schwarzbraune Flecken verschiedener Form und Größe. Es gibt unterschiedliche Faktoren, die solche Farbveränderungen auslösen können. Bei erworbenen Hyperpigmentierungen sind dies meistens entzündliche Hauterkrankungen, UV-Einfluss und hormonelle Veränderungen. Maßgeblich ist das Hautpigment Melanin, dessen Produktion durch diese Faktoren angeregt wird. Eine Melaninüberproduktion – aber auch ein gestörter Abbau des Hautpigments – kann dann zu lokalen Anreicherungen von Melanin führen und Hyperpigmentierungen hervorrufen. Angeborene Pigmentanomalien wie z.B. Sommersprossen oder Nävi (Pigmentmale) können durch kosmetische Behandlungen aber nicht beeinflusst werden.

Kosmetische Maßnahmen und Wirkstoffe

Um einen ebenmäßigen Traumteint zu erhalten, gibt es verschiedene kosmetische Behandlungen und Produkte. Die Schlüsselfunktionen bei aufhellenden Behandlungen sind

– die Unterbindung des Pigmentierungsprozesses (Hemmung des Enzyms Tyrosinase)
– und der Abbau vorhandener Pigmentansammlungen

Je nach Art der Hyperpigmentierung kommen klassische Peelings, Microdermabrasion, GREEN PEEL® Kräuterschälkur oder apparative Behandlungsmaßnahmen in Frage. Kosmetische Pflegeprodukte mit Aktivkomplexen aus unterschiedlichen Wirksubstanzen können bei regelmäßiger Anwendung die Flecken ebenfalls verblassen lassen. Eine hundertprozentige Entfernung der Flecken ist jedoch nicht immer möglich, vor allem nicht, wenn man sich regelmäßig der Sonne aussetzt.

Eine Vielzahl an Wirkstoffen verhindert oder mindert die störenden Pigmentansammlungen. Mit der Wirksamkeit erhöht sich aber leider auch die Aggressivität gegenüber der Haut – Irritationen sind die Folge wie z.B. bei Kojisäure. Viele aufhellende Aktivstoffe hemmen zwar wirksam die Tyrosinase und damit den Pigmentierungsprozess, können aber gleichzeitig zellschädigend wirken. Manche Aufheller wurden daher bereits für den Einsatz in Kosmetik verboten wie z.B. Hydrochinon.

Optimal ist dermatologisch entwickelte Pflege, die wirksam UND hautverträglich ist. Die ausgewogene Kombination der Aktivstoffe sorgt für eine sanfte Aufhellung der Hyperpigmentierungen und beugt der Neuentstehung vor.

Dir könnte außerdem gefallen