Allgemein Beautyprodukte Erfahrung Gesundheit Hautpflege Tipps Trockene Haut

Lippenpflege – Mit der richtigen Pflege zu schönen Lippen

Lippen sind zart und sensibel, werden ständig beansprucht und trotzdem häufig bei der Pflege vernachlässigt. Doch gerade unsere Lippen benötigen eine extra Portion Pflege, damit sie schön aussehen und nicht trocken oder sogar rissig werden. Spröde Lippen sind echte Kusskiller und Lippenstift sieht auch nur auf gepflegten Lippen wirklich gut aus.

Warum benötigen die Lippen extra Pflege?

Die Haut der Lippen ist dünn und zart. Sie ist so fein, dass die Blutgefäße durchschimmern und für das rötliche Aussehen sorgen. Außerdem fehlen an diesem Stück Haut die Talgdrüsen. Der Haut fehlt hier also das natürliche Hautfett, sie kann sich daher vor äußeren Einflüssen wie Kälte, trockene Luft und Sonnenstrahlung nicht selbst schützen.

Was trocknet Lippen aus?

Abgesehen von äußeren Einflüssen gibt es eine Sache, die wohl jeder kennt: Lippenlecken. Der eine macht es häufiger als der andere, doch Fakt ist Lippenlecken entzieht der Haut Feuchtigkeit. Man möchte die Lippen durch das Anlecken befeuchten und geschmeidig machen, doch genau das Gegenteil geschieht. Die Folge sind immer trockener werdende Lippen, im schlimmsten Fall kann es sogar zu einem Lippenekzem kommen.

Die optimale Pflege

Genau wie bei der Gesichtshaut sollte man bei der Lippenpflege zwischen Sommer und Winterprodukten unterscheiden. Im Sommer hat die Haut einen erhöhten Bedarf nach Feuchtigkeit, im Winter benötigt sie stattdessen mehr Fett zum Schutz.

Die richtige Lippenpflege im Sommer

Im Sommer benötigt die Haut generell mehr Feuchtigkeit, da sie schneller austrocknet. Eine leichtere Lippenpflege, mit einem geringeren Fettanteil, eignet sich hervorragend. So wird trockenen und rissigen Lippen vorgebeugt. Im Sommer sollte zusätzlich ein UV-Schutz in der Lippenpflege enthalten sein, um die Lippen vor einem Sonnenbrand zu bewahren.

Die richtige Lippenpflege im Winter

Im Winter benötigt die Haut meist etwas mehr Pflege. Der Wechsel zwischen kalter Luft draußen und der trockenen, warmen Heizungsluft drinnen beansprucht die zarte Haut der Lippen stärker. Eine reichhaltigere Lippenpflege mit pflegenden Ölen eignet sich besonders gut. Der höhere Fettanteil pflegt die Lippen nicht nur, sondern schützt sie zugleich auch optimal vor Kälte.

Tipps für zarte Lippen

Nicht nur spezielle Lippenpflegeprodukte können für weiche Lippen sorgen. In der eigenen Küche finden sich einige Lebensmittel die sich genauso hervorragend eignen.

Zwei Zutaten die eigentlich jeder zu Hause hat können für ein sanftes Peeling genutzt werden. Mischen Sie etwas Zucker mit Öl, um die Lippen zart und geschmeidig zu bekommen. Nehmen Sie dafür ein Öl was Ihnen schmeckt bzw. eines mit nicht so starken Eigengeschmack. Nutzen Sie zum Einmassieren eine Zahnbürste oder Ihre Finger. Mit der Zahnbürste wird die Durchblutung noch stärker angeregt, was für rosige Lippen sorgt.

Im Anschluss daran gönnen Sie Ihren Lippen eine Packung aus Honig. 5 – 10 Minuten einwirken lassen, anschließend mit einem weichen Tuch abnehmen. Bei besonders trockenen und rissigen Lippen kann der Honig auch mit Quark gemischt werden. Diese Kombination pflegt nicht nur, sondern unterstützt die Regeneration der angegriffenen Lippen. Regelmäßig anwenden und spröde Lippen gehören der Vergangenheit an.

16-11-04-unsplash-ir8ndbzetv6am6hdj7rd_img_5784

 

Pflege von Innen

Beugen Sie trockenen Lippen auch von innen vor. Ein ausreichend mit Flüssigkeit versorgter Körper schafft die besten Voraussetzungen für weiche gepflegte Lippen. Trinken Sie dazu am besten mindestens 2 – 3 Liter Wasser oder ungesüßte Tees.

Gegen trockene und spröde Lippen ist nicht nur ein gutes Trinkverhalten sondern auch eine ausgewogene Ernährung wichtig. Mit viel frischem Obst und Gemüse wird Vitamin- und Eisenmangel vorgebeugt.

Dir könnte außerdem gefallen