Up to date

Hybridkosmetik

Hybridkosmetik

Was ist das denn nun schon wieder?

Jedes Jahr begegnen uns viele neue Trends in Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Lifestyle. Und immer stellen wir uns die Fragen: Was steckt eigentlich dahinter? Ist das tatsächlich ein Trend, der nachhaltig sein wird, der uns zukünftig begleitet oder löst sich das ganz schnell wieder in Luft auf?

Es hat schon immer Trends in der Kosmetik gegeben, die mehr oder weniger revolutionär waren, z.B. die Trends Kollagen, Liposome und Hyaluronsäure. Und nun Hybridkosmetik – das hört sich nach einer technischen Revolution an. Also schauen wir uns den Begriff einmal näher an.

Das Wort Hybrid ist derzeit in aller Munde. Wer hat nicht im letzten Jahr mit seinen Kindern Hybridunterricht gemacht und wer überlegt derzeit nicht, ob er sich ein Auto mit Hybrid-Technologie anschafft? Beim Auto bedeutet es, dass zwei Motor-Technologien miteinander kombiniert werden, normalerweise Elektromotor mit Verbrennungsmotor. Beim Unterricht in der Schule ist es ein Wechsel zwischen Online- und Präsenzunterricht.

Hybrid bedeutet Mischung, Kreuzung, Mischform oder Kombination von Technologien.

In der Kosmetik werden mehrere Technologien oder Wirkungen vereint, um dadurch die Produkteigenschaften zu ergänzen und zu erweitern. Es geht dabei nicht nur darum, verschiedene Wirkstoffe zu kombinieren, sondern Technologien und Wirkstoffe zu verbinden, um daraus einen neuen, gesteigerten Produktnutzen zu erzielen. Solche Produkte sind z.B. Cream-To-Oil Cleanser. Diese Reinigungscremes verändern während der Anwendung ihre Textur („Transforming Textures“). Sie verwandeln sich von einer
cremigen Reinigungsmilch in ein pflegendes Öl. Die Haut wird besonders sanft gereinigt und schon während der Reinigung zusätzlich gepflegt. Also zwei Nutzen in einem Produkt: Reinigung + Pflege.

Auch in der dekorativen Kosmetik begegnen wir solchen spannenden Hybrid-Formulierungen. Ein Rouge zum Beispiel, dass als Creme aufgetragen wird und sich anschließend zum Puder transformiert. Dies hat den Vorteil, dass das Rouge durch die cremige
Konsistenz sehr gut aufgetragen werden kann und gleichzeitig die Haut nicht austrocknet, trotzdem aber als haftender Puder auf der Haut verbleibt. Hier haben wir gleich einen 3-fach Nutzen: Leichtes Auftragen + Pflege + gute Haftung. Ein weiteres eindrucksvolles Beispiel sind die BB- und CC- Creams, die schon etwas länger bekannt sind. Sie perfektionieren das Hautbild durch eine leichte Tönung, spenden Feuchtigkeit und enthalten einen UV-Schutz, der vor lichtbedingter Hautalterung schützt. Die Mutter aller BB-Creams und Vorreiter auch in der Hybridkosmetik ist der Blemish Balm von derma.cosmetics, der schon vor über 50 Jahren von Christine Schrammek entwickelt wurde. Er enthält zu den genannten Wirkungen zusätzlich noch Wirkstoffe, die gegen Unreinheiten helfen und Rötungen und Irritationen lindern. Hier erzielen wir sogar einen 5-fach-Nutzen: Tönung + Pflege + UV-Schutz + Anti-Pickel + Antiirritation.

Was ist nun der Vorteil von Hybrid-Kosmetik?

Dieser Trend klingt vielversprechend und zukunftsorientiert. Alles wird schneller und multifunktioneller, so natürlich auch unsere Beautyroutine. Durch den Mehrfachnutzen der Produkte kann in der täglichen Pflege Zeit gespart werden. Ein Hybrid-Gesichtsreiniger, der in nur einem Schritt reinigt, tonisiert und gleichzeitig das Augen-Make-up entfernt, spart Zeit, hat aber
trotzdem hohe pflegende Eigenschaften. Die außergewöhnlichen Texturen begeistern bei der Anwendung. Der WOW-Effekt, wenn sich ein Gel in eine Creme verwandelt oder eine Creme in einen Puder, ist ein toller Benefit.

Die Hybridtechnologie ist für Make Up Produkte nicht mehr weg zu denken. Früher waren sie wenig pflegend und nur abdeckend. Heute, mit der neuen Hybrid-Technologie können die Make Up Produkte in der Effektivität und ihrem Nutzen deutlich gesteigert werden.

Ein hervorragendes Beispiel dafür ist auch das BB Perfect Beauty Fluid von derma.cosmetics. Im Gegensatz zu unserem Blemish Balm, der Problemlöser für unreine Haut, ist das BB Beauty Fluid ein pflegendes und korrigierendes Pflegefluid mit UV-Schutz
für normale und trockene Haut. Es ist abdeckend, feuchtigkeitsspendend, beruhigend, pflegend, enthält UV-Schutz und sorgt für eine optische Hautglättung. Mit einer speziellen Technologie werden Pigmente so bearbeitet, dass sie auf der Haut einen Weichzeichnungseffekt erzeugen und Fältchen so optisch kaschieren können. Diese technologische Meisterleistung, zusammen mit den Mehrfachnutzen, machen das BB Perfect Beauty Fluid zu einem typischen und effektiven Hybridprodukt mit 5-fach-Nutzen: Abdeckung + Feuchtigkeit + Beruhigung + UV-Schutz + optische Faltenglättung.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Hybridkosmetik für wandelbare Produkte steht, die verschiedene Funktionen vereinen, die tägliche Beautyroutine erleichtern und ein gesteigertes Pflegeergebnis bringen. Ein Trend in der Kosmetik, der sich sicherlich auch über das Jahr 2021, fortsetzen wird.  

Dir könnte außerdem gefallen